Sa. 13.11.21 | Veranstalter: Kulturwochenherbst des Landkreises Miltenberg |
zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin und Ludwig van Beethoven |
Tickets ab 22,00 Euro | Ermässigung verfügbar 

zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin und Ludwig van Beethoven – BTHVN2020

Ein Konzert im Rahmen von:

Gefördert durch:

Programm:
Johann Sebastian Bach:
Kantate BWV 104
„Du Hirte Israel, höre“
für Tenor- und Bass-Solo, Chor, Oboen, Streicher und Basso Continuo

Igor Strawinsky:
Cantata
für Sopran- und Tenor-solo, Frauen-chor, 2 Flöten, Oboe, Englischhorn und Violoncello

Ludwig van Beethoven:
„Pastorale“ – Sinfonie Nr. 6, F-Dur, op. 68
in einer Fassung für Chor und Kammerensemble auf Texte von Friedrich Hölderlin von G. Müller-Hornbach 

Carolina Kurkowska Perez, Violine
MUSIC CAMPUS Frankfurt RheinMain 2021

Christa Maria Stangorra, Violine  
Barbora Butvydaite, Viola
Beata Jemina Antikainen, Violoncello
Alberto Acuña Almela, Flöte 

Süddeutscher Kammerchor
Gerhard Jenemann, Leitung

Carolina Kurkowska Perez wurde 1984 in Bogotá als Tochter polnisch-kolumbianischer Musiker geboren und wuchs in Köln auf. Studien bei Ina Stolterfoot, Rosa Fain und Antje Weithaas, Meisterkurse bei Rainer Kussmaul, Reinhard Göbel, Antonello Farulli sowie große Dirigenten wie Claudio Abbado formten ihr künstlerisches Profil. Wesentliche Stationen ihrer Laufbahn waren das Gustav Mahler Jugendorchester, das Sinfonieorchester Bilbao und das Landestheater Coburg, wo sie als Konzertmeisterin wirkte. Die Künstlerin musizierte in renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern und erhielt Auszeichnungen wie den „Braunschweig Classix-Preis“. Sie erhält regelmäßig Einladungen zu solistischen und kammermusikalischen Konzertauftritten in Japan, den USA und Europa.

Die Violinistin Christa-Maria Stangorra studiert seit Oktober 2018 an der Hochschule für Musik Hans Eisler in Berlin und ist seit diesem Jahr Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Die Stipendiatin der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ und der „Villa Musica Rheinland-Pfalz“ konzertiert regelmäßig in Konzthäusern wie der Tonhalle Zürich und wird von Veranstaltern wie dem Rheingau Musikfestival engagiert.

Barbora Butvydaite, 1996 in Litauen geboren, studiert an der Universität Mozarteum in Salzburg. Die Bratschistin gewann einige Wettbewerbspreise als Solistin und auch als Mitglied des Kammermusikensembles und ist die Stipendiatin der Musikakademie Lichtenstein. Sie tritt regelmäßig bei nationalen und internationalen Kammermusikfestivals auf und ist Mitglied des GOYA Quartett in Salzburg.

Beata Jemina Antikainen

Der spanische Flötist Alberto Acuña wurde bereits als 16-jähriger in die Barenboim-Said-Academy aufgenommen. Er wurde mehrfach mit Preisen renommierter Wettbewerbe  ausgezeichnet und ist derzeit Mitglied der Herbert von Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker.